No pain no gain

  • Hey,
    In diesem Thema würde ich gerne erfahren ob hier noch andere Sport begeisterte Menschen sind. Das man sich austauschen kann was Erfahrungen angeht. Das man sich vll auch gegenseitig Tipps und Tricks geben kann.


    Würde mich über Rückmeldung freuen :)

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Aktiv wäre schon nicht schlecht um sich austauschen zu können ;D gerade was den Fitness Bereich angeht

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Weiß ja nicht in wie weit das hier mit rein passt aber ich geb einfach mal meinen Senf dazu.


    Derzeit bin ich dabei Gewicht zu reduzieren. Habe es jetzt von ca 93,5kg auf 83,5kg geschafft. Das ganze kommt zum einen durch eine fast Zucker freie Ernährung und zum anderen esse ich viel Gemüse und Obst, teilweise auch nur das manchmal. Also Frühstück besteht dann aus Karotten, Tomaten und Gurke zum Beispiel.


    Neben der Ernährung habe ich auch wieder die Bewegung für mich entdeckt. Fitness Studio ist uns zusammen derzeit zu teuer daher habe ich mit etwas daheim Training angefangen und gehe zudem schwimmen und laufen bzw joggen.


    Joggen sind es derzeit nur knapp 4km das ist ne schöne runde bei uns im Wald. Damit habe ich aber auch erst vor 2 Wochen angefangen. Schwimmen gehen ich in der Regel 1km und das 2-3x die Woche. Meist sieht es dann so aus


    Mo, Mi, Fr gehen wir joggen
    Di, Do, Sa oder So gehe ich schwimmen


    An den Tagen wo ich laufen gehe mache ich als kleines workout noch liegestütze, was derzeit 60 Stück sind. Will mir auch noch kurz Hanteln kaufen diesen Monat ;-)


    Ziel ist es, etwas fitter zu werden und das ich mein Gewicht noch weiter reduziere und vorallem auch halte :-D

  • Auch wenn es blöd klingt, durch Pokemon Go habe ich in den letzten Tage 5 Kilo abgenommen und kann dadurch auch das Knie richtig belasten und es macht Spaß, da ich nicht mehr aktiv Basketball spielen kann ist dies momentan mein Sport!!

    Alle die böse sind "bekommen die Pistole auf den Bauch gesetzt von mir"! :D

    Kleiner Insider!

  • Nosub finde es cool das du es so durchzieht :) ich bin momentan auch ab abnehmen. Habe für 1 Jahr football gespielt da habe ich dann leider zugenommen weil ich O-Liner gewesen bin also einer von den dicken Jungs. Habe Ende des letzten Jahres aufgehört damit und bin nun dabei mein Gewicht zu reduzieren hatte 127,8 Kilo als Spitzenwert nun bin ich heute zwischen 111-112 Kilo demnach ist für mich Halbzeit angesagt den ich würde gerne auf 97 Kilo kommen. Meine Ernährung habe ich natürlich auch umgestellt und zwar so das ich mich ausgewogen ernähre und nicht zu viel Mist. Alle 4-6 Stunden nur etwas essen keine zwischenmahlzeiten ja 15 Kilo sind nun weg durch das Fitnessstudio auch und weil ich versuche allgemein das Auto auch mal stehen zu lassen und lieber das Rad zu nehmen

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Finde es natürlich auch sehr cool für dich wenn du durch pokemon dein Gewicht reduzieren konntest. Solche Schlagzeilen würden mir besser gefallen das die Leute abnehmen dadurch als wir das sie sich abstechen :) weiter so dann geht es deinem knie noch besser

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Hab auch im August 2015 mit Sport angefangen. Hatte vorher, außer Schulsport und Bundeswehr, nie etwas privat gemacht (außer ein wenig Fahrradfahren). Ich war immer der dünne Typ. Hatte bei 1,83 m meist um die 70 Kilo. In den letzten Jahren (das Alter und Süßigkeiten ^^ ) ging es dann auf 80 hoch und letzten Sommer dann sogar auf 94 (historischer Höchstwert ^^ ), und es hat sich eine kleine Wampe gebildet.


    Hab dann erst mit Liegestützen und Crunches angefangen (3 mal die Woche) und nur noch Wasser getrunken (hab sonst immer jeden Tag 1-2 Liter Limo getrunken). Da hatte ich Anfang des Jahres dann schon nur noch 80 kg. Hab mir dann im Frühjahr noch 2 Kurzhanteln gekauft und langsam angefangen (3 mal die Woche). Erst 5 kg Gewicht, dann immer so alle 1-2 Wochen ein halbes Kilo mehr, bis ich irgendwann bei knapp 11,5kg angekommen bin und damit seit ein paar Monaten trainiere (mehr geht noch nicht :( ).


    Laufen hab ich ein paar mal probiert. Aber ist irgendwie nicht so mein Ding. Ich hab dann vor ein paar Monaten das Schwimmen "wieder für mich entdeckt" (vorher 10 Jahre nicht geschwommen). Hab erst langsam mit 30 Bahnen angefangen und dann jede Woche 10 Bahnen mehr. Jetzt schwimme ich seit 6 Wochen jede Woche immer 100 Bahnen. Kann nur Brustschwimmen, bzw. hab in der Schule nur diese Entenbrustschwimmen gelernt (Kopf aus dem Wasser). Hatte da am Anfang direkt Nackenschmerzen, weshalb ich mir direkt ne Taucherbrille gekauft habe, und den Kopf immer beim Ausatmen ins Wasser halte. Seit dem geht es. Würde gerne kraulen lernen, muss ich mal schauen, ob ich da irgendwo einen Schwimmkurs finde ;)


    Seit ein paar Monaten halte ich mich so bei um die 79 kg. Ne kleine Wampe ist noch da. Ist aber schwierig seine alten Essgewohnheiten über Board zu werden. Aber ich fühle mich auf jeden Fall fitter als letztes Jahr noch um die Zeit.

  • Diavolo ich muss dir zustimmen das mit der essensumstellung ist wirklich keine leichtigkeit. Das muss ich ebenfalls immer wieder bei mir aufs neue feststellen. Aber ich habe für mich gemerkt das ich auf gar nicht so viel verzichten muss von dem was man so isst. Man sollte einfach nur auf die Mengen achten die man so zu sich nimmt.
    Ein kleiner Tipp von mir am rande aber kennen sicher auch viele. Immer ca 500ml Wasser vor jeder Mahlzeit zu sich nehmen dann isst man nicht mehr ganz so viel und man ist trotzdem satt und was ich sehr feststellen musste man braucht wirklich nicht so viel essen wie man wirklich gegessen hat.
    Zu meinen besten Zeiten habe ich auch bei Chinabuffet 4-6 Teller genommen oder auch mehr und jetzt reicht es mir schon meist nach 1-2 weil man sich daran schnell gewöhnt wenn man weniger isst.
    Aber es ist halt wie bei vielen dingen eine totale Kopf sache. Dort muss es leider klick machen sonst geht gar nicht´s.


    Finde es auch cool das du doch noch mal einen Schwimmkurs machen möchtest um dich zu steigern. Der Wille Zählt dann kann man alles schaffen.


    Ach und noch mal auf deine Kurzhanteln. Es kommt oft nicht auf das Gewicht an was man benutzt. Es kommt viel mehr auf die Ausführung an die man macht. Vìele haben viel Gewicht fühlen sich toll aber haben weniger effekt als wie wenn sie weniger nehmen würden aber es dafür richtig machen würden.
    Eine langsame genau ausführung ist oft viel mehr wert weil der Muskel einfach mehr beansprucht wird.

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Ich glaube bei mir ist es nicht die Menge (ich esse eigentlich immer nur einen Teller von egal was), sondern eher WAS ich esse. Halt so ungesundes Zeugs, Pizza, Pommes, Burger und so ;) Hab das Gefühl das ein wenig falsches sich schon am nächsten Tag auswirkt. Also wenn ich mal ne Tafel Schokolade auf einmal esse, kommt es mir vor, als ob die Waage am nächsten Tag das einem direkt nicht verzeiht. Hab einen Ekel gegenüber Salat, krieg das Zeug einfach nicht runter. Mal ab und zu nen Apfel oder jetzt im Sommer esse ich gerne mal Wassermelone, besonders direkt nach Sport.


    500 ml Wasser auf einmal? Puh, werd ich nicht schaffen. Zum Essen trinke ich meist maximal 300 ml, mehr schaff ich gar nicht ^^ Aber ansonsten achte ich darauf, über den tag viel Wasser zu trinken, mindestens 2 Liter Mineralwasser.

  • Ja dann versuch ein Glas vor dem essen zu dir zu nehmen das hilft auch schon weiter. Muss nicht immer 500ml sein. Ja die 2 Liter sollte man trinken ob man Sport macht der nicht. Das sollte man jeden Tag trinken.


    Ich hab Tage im Sommer da gehen locker 5-6 Liter runter :D


    Ja das ist natürlich schlecht wenn du kein Salat isst aber wie sieht es denn mit Gemüse aus? Das ist auch sehr gut und kann man viel von essen nur sowas wie Pizza und Burger sollte nicht immer sein das stimmt schon.

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Hi, ich weiss nicht ob das für euch interessant ist da ich eher von Natur aus schlank bin. Durch meine Colitis Ulcerosa Ausbruch den ich mit 27 das erste mal hatte habe ich aber 15 km abgenommen von 75 auf 60 kg was bei 1,87m schon eine krasse Nummer ist. Und ich bin Hard Gainer um den Fachbegriff mal zu Nutzen ^^... ich nehme also nur sehr schwer zu. Und naja angst zu haben das man mal wieder abgenommen hat ist fast noch schlimmer als zu zu nehmen da abnehmen ja ein Langsames Sterben ist ^^... ( ist durch medis und Gute Ernährung + Sport jetzt aber wieder im Griff) So einer wie ich kann auch niemals richtig Muckies Aufbauen das geht nur wenn man gut zunimmt^^ damit will ich euch Motivieren !


    Ich Mach seid ich ca 19 bin unregelmäßig Sport im Fittness Center ganz klar weil schlanke bengels keine Muskeln haben ^^ Dazu kam noch eine Harte Ausbildung :) das war echt gut für mich.


    Bald ging mir das Studio aber auf den Sack ^^... da habe ich mir einfach zum ende meiner Ausbildung mit ca 23 Hanteln gekauft. Inzwischen habe ich halt eine Kurzhantel und zwei Längere für verschiedene Übungen. neuerdings ist noch Kreuzheben dazu gekommen. Die übung hat es in sich und perfekt kann ich sie auch noch nicht ausüben. Dann mache ich noch dazu Liegestütze. insgesamt mache ich ca. 60 min was länger sollte man auch nicht. ( Habe ich gelesen^^)



    Naja und denn habe ich noch mit ca. 23 angefangen zu laufen nicht viel falls hier wer gerade anfängt kann ich sagen also 2-3 km fürn Start sind ganz normal man sollte es auch nicht übertreiben. Wichtig ist die Regelmäßigkeit.


    Naja mit der Zeit habe ich mich gesteigert :) wenn ihr mehr wissen wollt sagt es ich will hier keinen in seiner Motivation bremsen.


    Mit ca. 24 kam noch einmal die Woche 1 km Schwimmen dazu. ( Wenn ich keine langen haare hätte würde ich mehr schwimmen ^^ aber die gehen da kaputt)


    Mit 25 habe ich mir ein Mountainbike gekauft weil ich schon immer mal ein anständiges haben wollte und ich ein bisschen extremer im Wald fahren wollte, normal auf einer geraden Strecke das ist villeicht mal ganz schön aber nicht Spannend genug für nen Metalhead wie mich ^^...


    von ca 23-27 alles regelmäßig gemacht, Dann von mitte 2013 bis anfang 2014 praktisch alle Muskeln verloren und dann wieder druchgestartet. Es ging einfacher als zuvor weil der Körper sich wieder an das Trainier erinnert hatte.


    Ich habe aber keinen Wochenplan oder so. Ich Wechsel nur alles druch so das es keine Festen tage für einen bestimmten Sport gibt.


    Laufen, Schwimmen, Hanteltrainig, Moutainbiken.


    Was Ernährungen angeht kann ich euch sicher keine Tipps geben bei mir heißt es: Zucker, Eiweiss, Fett und Vitamine alles rein rein rein ^^... Ich koche alles selbst und achte auf gute Lebensmittel (bio Quallität) Aber immer ausgewogen ich achte z.b. drauf ich niemals 3 Tage hintereinander rotes Fleisch esse Also Schweinebraten Maximal 2tage zum Mittag Danach Hänchen oder Nur Reis, Ei, mit Gemüse. Am Wochenende immer Sa, So, Fisch zum Mittag. (Abends gibts immer dicke Itallienische Fleisch gerichte mit Nudeln^^) klar auch selbst gemacht...


    Was ich noch empfehlen kann ist eine Pulsuhr ist sehr Motivierend und aufschlussreich ^^ : POLAR Trainingscomputer M400 HR, Blue: Amazon.de: Sport & Freizeit


    Eine weniger umfangreiche habe ich seid Dez 2015 und jetzt habe ich eine richtig coole mit GPS Streckenverfolgung usw. Was mir richtig was bringt. Hier ist eine kleine Übersicht, ist aber alles noch nicht so objektiv da ich noch vieles nachtragen muss aus der zeit wo das noch nicht so alles automatisch übertragen wurde usw... Profil - Polar Flow Als jemand der sich das nur so angucken kann gibt es die beste übersicht auch nicht zu sehen, die ist nur für mich sichtbar...

  • Ratz finde es cool wie du es durch ziehst :) natürlich ist es bei dir etwas anderes wie bei uns anderen momentan. Aber Tipps und Tricks kann man sich sicher trotzdem verraten.


    Ich muss sagen habe auch schon überlegt mir eine solche Uhr zu besorgen aber konnte mich noch nicht dazu durchringen. Weil ich für mich noch nicht raus gefunden haben ob es mich weiter bringen würde oder mich mehr motivieren würde

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Muss auch mal wieder anfangen mehr Sport zu treiben mein Fluch ist aber, dass ich insbesondere in meiner Studienzeit durch das viele Sitzen mich in einen Buckelwal verwandele. Habe sicher wieder in Mainz 3 kilo zu gelegt und bin wieder auf 89. War zu guten Zeiten bei 82 und und zu den schlechtesten bei 101 ^^ bei 182


    mfg Bubu

    Weisheiten von Salomo. Sprüche Kapitel 9: Verse 8 und 9: " Weise einen Spötter nicht zurecht, damit er dich nicht haßt. Erteile einem Weisen eine Zurechtweisung, und er wird dich lieben.9 Gib einem Weisen, und er wird noch weiser werden. Verleihe Erkenntnis einem Gerechten, und er wird an Gelehrsamkeit zunehmen."

  • Ja, dann ist es besser wenn du wieder los legst. Am wichtigsten ist ja immer die Ernährung 70% Ernährung 30% Sport.

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Finde es schon cool das der eine oder andere her quasi seine Geschichte geschrieben hat was den Sport angeht. Bei mir ist es natürlich an sich ähnlich.
    Ich habe schon viele Sportarten für mich ausprobiert und leider konnte ich nie eine richtige Sportart für mich finden das ich sagen konnte das ich irgendwo drin mal ganz groß werden konnte. Bei mir steht momentan das Fitnessstudio im Vordergrund da ich insgesammt 30Kilo abnehmen möchte.


    Mein Ziel:
    Ich habe mir als Ziel vorgenommen das ich irgendwann mal an einem Strong men oder Iron men teil nehmen kann oder wie ich es momentan im Tv sehe das man bei Ninja Warrior teil nehmen kann. Das würde mir denke ich echt viel spaß machen kann. Nur ist es bis dahin noch ein weiter weg was den Sport angeht und das Essen muss auch noch besser werden :)


    Wenn man Tipps für mich für die Ernährung hat nimm ich sie gerne an. :)
    Ebenfalls nimm ich gerne auch Tipps an was Training angeht im Fitnessstudio.

    Gemeinsam ziehen wir für KoR in die Schlacht, gemeinsam Kämpfen wir Seite an Seite in der Schlacht und gemeinsam sterben wir in der Schlacht. Neben unseren Brüdern und Schwestern der KOR Gemeinschaft.

  • Hi, also das mit der Uhr bringt es aufjedenfall, wenn du draußen Läufst oder Fahrrad fährst. Im Studio eher weniger ^^...


    Die sind ganz klar auf Ausdauersport ausgelegt, auch wenn man sie den ganzen Tag tragen kann und auch beim Muskelaufbau. Der Pulsgurt den man da tragen muss stört dabei aber finde ich. Und die meisten Anzeigen und Daten haben dann keine Bedeutung mehr.


    Die Pulsuhr zeigt dir an wann du gerade Fett verbrennst. Das müsste wenn du so alt wie ich bist, zwischen 125-140 Puls sein alles drüber ist keine Fettverbrennung sondern Zucker was gerade in deinem Körper zur Verfügung steht. Fettverbrennen ist praktisch angenehmer als über 140 Puls zu Trainieren was natürlich deine Ausdauer, Muskeln, und Sauerstoff aufnahme verbessert und wichtig ist wenn du schneller werden will. Was aber erst wichtig wird wenn man sein Gewicht erreicht hat. ( Meiner Meinung nach ^^)


    Du wiegst zuviel ? OK also Fittness Studio ist schön und gut aber du hast druch dein gewicht schon überdruchschnittlich mehr Muskel als ich z.b. deine Prio sollte auf Gewichtsreduzierung liegen also musst du schon raus und laufen und Biken. villeicht 2-3 hintereinander Ausdauer und ein Tag Muskelaufbau. Immer 1 Tag Pause dazwischen das ist ganz wichtig!. Der Körper braucht die Ruhephase um sich zu verbessern. Villeicht sogar 2 am Anfang, denn mit Starkem Muskelkater sollte man nicht Trainieren.



    Ein Nettes Ziel das mit dem Iron Man usw. nur ich sage dir setzt dir z.b. erstmal ziele sowas wie 40 min durchgehend laufen. Ohne Km Zahl.


    Sich an andern zu orientieren ist eine Menschliches Bedrüfniss aber ich würde keine TV Shows dafür nehmen und am besten auch keine andern Sportler. z.b. ich kenne eine 60jährige die läuft einfach mal so 30km. Das macht einen 30 Jährigen Testosteron vollgepumten Mann wie mich schon ärgerlich um es gelinde auszudrücken der auch schon mehr oder weniger 7-8 jahre dabei ist ( gut mit genannten gezwungenen Pausen) :D ... das muss man vergessen. Die macht das schon 30 Jahre. Man darf sich nichts vormachen das dauert jahre um eine gute Fittness aufzubauen. Ich sage dir aber mal was, wenn du drinne bist dann geht das ganz locker weiter dein Körper will dann die Belastung und es gib kein Überwinden mehr sondern ein Verlangen.

    Später dann guckst du z.b. auf der Uhr nach wieviel km du so in 40 min schaffst und versuchst dich dann zu steigern.


    Wichtig ist das du am besten eine strecke hast wo es auch bergig ist, so sparst du dir das Intervall Trainig also schnell laufen dann wieder normal/langsam dann wieder schnell. Das ist nämlich die einzige möglichkeit effektiv schneller zu werden. Wenn ein paar anstregende berge dabei sind geht dein Puls eh immer wieder an die grenzen zumindest ist das meine Erfahrung. So konnte ich mich steigern ohne intervall Training sonst hörst du von jedem dulli das das A und O ist sich zu verbssern aber die laufen anscheind nur gerade Strecken. Auch wenn das dann mal keine Fettverbrennung ist, ein Hoher Puls zwischendruch ist nicht schlecht.


    Du siehst ich bin kein Fittness Studio Freund wenn ich daran denke Fett zu verbrennen. Also wenn ich jemandem da berate ( ich selbst will ja kein Fett verbrennen ^^) Du musst auch deinen eigenen Weg finden... jeder Mensch ist anders.



    Ps: ich konnte auch nie eine Manschafftssport Art finden wo ich mich wohl gefühlt hätte ^^

    Klas

  • Na gut dann will ich mal nicht so faul sein und auch etwas mehr, als nur eine Zeile, über den Sport erzählen den ich seit ca. 26 Jahren betreibe.
    Tischtennis kennengelernt habe ich auf einer Klassenfahrt. Da haben wir in der Jugendherberge viel Rundlauf gespielt.
    Es hat mir spaß gemacht aber mehr auch nicht. Habe damals lieber Fußball gespielt.
    Dann kam ich auf die Hauptschule und meine damalige Englischlehrerin ist auch Trainerin in einem Tischtennisverein. Sie hat in ihrer Zeit als Lehrerin immer fleißig Schüler für ihren Verein angeworben.
    Einem Freund von mir, der damals auch auf dieser Klassenfahrt mit mir war, hatte das so gut gefallen das er mal zum Probetraining gegangen ist und war total begeistert. Er hat mich dann auch dazu überredet auch mal mitzukommen und so bin ich dann auch dort gelandet.
    Vorher kannte ich Tischtennis nur als Rundlauf, also "Ping Pong"... zu sehen was "richtiges" Tischtennis ist, war schon beeindruckend.
    Dann habe ich angefangen am Meisterschaftsbetrieb teilzunehmen. Zuerst bei den Knaben, dann Schüler, Jugend und seit ich 18 bin bei den Herren.


    Leider hatte ich es nie so mit der Schule und habe dort eigentlich immer nur den Unterricht gestört anstatt daran teilzunehmen. Beim Eltern Sprechtag, in der 6. Klasse dann, musste meine Englischlehrerin, die ja auch meine Trainerin war, meinen Eltern leider mitteilen das meine Leistungen einer 4 entsprechen und ich somit nicht für den Erweiterungskurs geeignet bin und somit und in den Grundkurs musste... meine Mutter war davon überhaupt nicht begeistert und meinte zu mir das sich das mit dem Tischtennis erstmal erledigt hätte und ich mich anzustrengen habe um es in den E- Kurs zu schaffen. Meine Lehrerin beschwichtigte meine Mutter darauf hin sofort mit Argument das ich zu talentiert sei um mit dem Tischtennis aufzuhören und sie sich extra dafür einsetzen würde damit ich in den E- Kurs komme.
    Meine Lehrerin hat auch ihr Wort gehalten und ich bin mit einer 3 auf dem Zeugnis in den E- Kurs gekommen, obwohl ich nur 4ren in den Arbeiten hatte...
    Das habe ich dann ein kleines bisschen ausgenutzt in den folgenden Jahren. So habe ich bis zur 9. Klasse immer eine 4 auf dem Zeugnis bekommen und bin somit nicht aus dem E- Kurs geflogen obwohl ich eine 5 verdient gehabt hätte. Ich habe fast nur noch den Unterricht gestört und "durfte", dann immer häufiger, vorzeitig die Unterrichtsstunde verlassen.
    Die Noten wurden bei ihr immer ein wenig "ausgehandelt". Vor den Zeugnissen hat sie jeden gefragt welche Note man sich selber geben würde. Wenn man immer fleißig am Unterricht teilnahm und auch brav seine Hausaufgaben und Vokabel gelernt hatte konnte man obwohl die Arbeiten 2, 3, 3 waren trotzdem eine 2 bekommen. Ich hatte meistens 4, 4, 5 von Hausaufgaben und Vokabel lernen hielt ich gar nix und bekam aber immer eine 4. Nur in der 10. Klasse musste sie mir sagen das ich eine 5 bekomme da meine Arbeiten 5, 6, 6 waren und das definitiv nicht für eine 4 reicht. Eine Woche später, bei einem Volleyballturnier hat sie mir auf der Tribüne, als keiner sonst aus meiner Klasse es hören konnte, mitgeteilt das mir doch nochmal eine 4 gegeben hat.
    Jetzt geht sie auf die 80 zu und nennt mich Heute noch "Horrorschüler".


    Wenn man "richtig" Tischtennis spielt kann man dabei auch abnehmen aber dafür extra damit anzufangen bringt nichts. Dafür ist das Technische zu schwer zu erlernen und einfaches laufen oder schwimmen sehr viel effektiver.
    Was halt geil an dem Sport ist, das es so viele unterschiedliche Spielarten gibt weil sich so viel mit dem Ball anstellen lässt. Wenn ein Tischtennisspieler bei einer Fußballübertragung von einer Bananenflanke hört, kann er darüber nur müde lächeln. Selbst mit einem Tennisball erreicht man nicht mal annähernd diesen Effet, aber dadurch das Tennis langsamer und der Ball viel größer ist, ist es auch für nicht Tennisspieler viel angenehmer im Fernsehen anzuschauen als Tischtennis.

  • Hallöchen!


    Ich hab mal die Beiträge soweit überflogen und geb auch mal meinen Senf dazu!


    Also ich hab selbst vor einem halben Jahr angefangen ein bisschen Sport zu treiben um ab zu nehmen um mich wohler zu fühlen! Was ich jetzt in der kurzen Zeit festgestellt habe ist das das Fitnessstudio und sämtlichen tollen Geräte nichts bringen wenn du es selbst nicht zu 100% willst. Der Schweinehund muss einfach besiegt werden und das kann jeder nur für sich selbst!


    Ich hab mir aufgrund dessen da ich Fitnessstudio nicht mag oder einfach dieses erste mal in Fitnessstudio gehen und anmelden usw. nicht mag auf den Rat eines Kumpels das Buch Fit ohne Geräte gekauft. Wenn du den Willen hast und es durchziehst erreichst du mit dem Buch oder mit einfachen Tipps aus dem Internet genauso viel wie im Fitnessstudio. Der Wille muss halt einfach da sein! Die Übungen sind klar fordernd egal ob für Anfänger und Profi und mit wenigen Hilfsmitteln zu bewältigen. Eine einfache Klimmzugstange die man in den Türrahmen klemmen kann ist das einzige was wirklich nützlich ist. Für den Rest brauchst du deinen Körper oder einen Stuhl! Es ist tatsächlich jeden Trainingstag nur eine halbe Stunde und die reicht auch und das Training an sich ist immer abwechselnd Arme drücken / Beine / Arme ziehen / Core (Bauch und Rücken) damit man nicht den Fehler macht und einseitig trainiert bzw. den Muskeln genug Zeit zum regenerieren gibt. Wenn man dann tatsächlich was tut dann fühlt sich ein Muskelkater mit der Zeit einfach toll an (zumindest geht es mir so!) Ich habe jetzt in 3-4 Monaten von 93kg auf 88kg reduziert und habe dabei aber an Muskelmasse zugelegt. Macht Spaß wenn sich erste Erfolge zeigen und fühlt sich gut an!


    Den größten Fehler den ich begangen hab, da ich sehr gerne esse, war als ich mit dem Training begonnen hatte mir gedacht habe naja du hast was getan jetzt kannst du auch ordentlich futtern. Das was mir bisher aufgefallen ist, du kannst so viel trainieren wie du willst um abzunehmen aber wenn du deine Ernährung nicht umstellst siehst du nur wenige bis keine Erfolge! Das Eine geht ohne das Andere nicht! Ich hab jetzt angefangen einfach mal darauf zu achten was ich esse und wie viel davon bzw. gezielt gewisse Sachen zu essen und andere weg zu lassen.


    Ich hab an sich nicht wirklich viel Ahnung von der Marterie weil ich es noch nicht lange genug betreibe aber was ich im allgemeinen so zusammen fassen kann.


    1. Der Wille bringt dich zum Ziel!


    2. Erfolge nur mit Training und Ernährung umstellen!


    3. Es ist schwierig die Balance zwischen dem Kaloriedefizit und dem genug Kohlenhydrate / Fette zu sich zu nehmen um genug Energie für den Tag und das Training zu haben. Habe am Anfang aus übereifer einfach mal die Kohlenhydrate fast ganz weggelassen und schnell bemerkt das ich beim Training null Power hatte und Übungen die sonst gut klappten immer schwieriger wurden.


    4. Eiweiß! Eiweiß ist sau wichtig und man sollte zu sehen das man genug davon für sein Körpergewicht bekommt!

    Die Definition des Wahnsinns ist, immer das selbe zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.