Camelot Unchained (CU) (Nachfolger von DAoC)

  • So riesiges Gezerge gab's bzw. gibts vermutlich momentan immer noch in ESO (Elder Scrolls Online) das war schon ziemlich geil, wo mann dann auch mit 300 Mann an den Burg stand und Kaiserruns gemacht hatte.


    Da musste man die 6 Kaiserburgen auf der Map einnehmen und dann wurde der Spieler mit den meisten Punkten aus dem jeweiligen Reich mit den Kaiserburgen zum Kaiser gekrönt und hat unmenschliche Buffs bekommen.


    Das war schon echt geil gemacht, ESO ist aber auch ein sehr komplexes MMO mit PVE/PVP. Ich weiß nicht wie komplex CU gestalet wird, mit o. g. Gesichtpunkten, oder so ähnlich eben, könnte das durchaus interessant sein. Mein schmerzlichster Punkt ist dann wohl doch das Zeitalter. Scheint ja so Rittertum zu sein. Das ist eher so gar nicht meins. Eventuell irre ich mich da aber auch.


    Dann gab's später noch so kleine PVP Arenen 1v1 / 2v2 / 3v3, was auch einen gewissen Charme hatte.

  • Es gibt drei Reiche.

    • Die Arthurians, die ans Mittelalter angelehnt sind mit Rittern und so, zu DAoC-Zeiten Albion
    • Tuatha de Danan, auch Baumkuschler genannt, zu DAoC-Zeiten Hibernia. An das keltische angelehnt
    • Vikinger. Zu DAoC-Zeiten Midgard. Vikinger eben ^^

    Jedes Reich hat eine Hauptstadt + ein Startgebiet das nicht eingenommen werden kann. Dort kann man craften, die ersten Fähigenkeiten ausbauen, bis zu einem gewissen Grad. Ansosnten werden die Skills durchs benutzen weiterentwickelt, auch im RvR.

    jedes Reich hat dann noch ein Gebiet, dass von allen Reichen erreichbar ist, in dem, vermutlich, Burgen stehen, die man einnimmt. In der Mitte ist Camelot, das auch eingenommen werden kann. Quasi das Ziel des Spiels. Dadurch erhält man vermutlich Buffs.


    ich hoffe, dass sich dreierlei RvR bzw. PvP entwickeln wird wie in DAoC.

    • der Zerg. Der Kerninhalt des Spiels. Massen an Leuten die Belagerungen durchführen usw. usf.
    • Gruppen-RvR. Einzelne 8er Gruppen die sich nur untereinander batteln wollen.
    • Stealther-RvR. einzelne Schleicher, oder auch Kleingruppen, lauern auf Nachzügler.

    Wenn sich das wieder so entwickelt, ist für jeden etwas dabei. Der zerg, dem man sich einfach anschließen kann, das Gruppen-RvR wo man mit Kumpels usw einen drauf machen kann und Stealther-RvR woman auch schön alleine losziehen kann.


    Die große Frage ist nur, ob das bei den heutigen Zockern noch zieht...

  • Das ist halt eher auch meine befürchtung, weil so viele Leute eigentlich drauf warten .... wird es schwer die Erwartung deren zu nähren, die schon seit Jahren nach einem ordentlichen Nachfolger von DaoC lechzen :)


    Roaming war immer schon geil, geht halt nur wirklich gut mit einem eingespielten Team, da kannst schon mal zu 5 oder zu 6t mal einen kleinen Zerg schon ärgern wenn die gerade was einnehmen wollen.


    Mir hat damals auch jedenfall Gw2 in seiner Rohform ohne Addons extrem zugesagt, ich hab GW2 nur gespielt wegen WvWvW :)

    und das 3 Jahre ... Durch die Addons ist es ordentlich baden gegangen und es ist bei weitem nicht mehr so cool wie damals ... deswegen deinstalliert :|


    Sorgen macht mir auch das es eben keine PvE Inhalte gibt, das wird auf jeden fall die Leute vergraulen die nach Abwechslung suchen.


    Aber vielleicht schlägt es ja ein wie eine Bombe und stösst sogar WoW vom Thron :) ... aber ich denke nicht :D

  • 8vs8 war auch meine erste große Liebe. Ich habe auf Lyonesse Midgard einen Skalden gespielt und bin dort in die erste richtige Stammgruppe gekommen. Das müsste irgendwas 2006 gewesen sein. Ca. ein Jahr nach Erscheinen jedenfalls. Gruppen bestanden da aus 2 Heilern (für Heal und CC), einem Schami (für Buffs und ein wenig Heal), einem Skalden (für Speedbuff + Debuffs) und 4 DDs. Hauptsächlich Berserker, denn die waren vollkommen OP damals zu DAoC Classic. Bersis waren Melee-DDs mit 2 x 1h-Waffe. Wir haben mit dieser Gruppenkonstellation ganze Zergs der Albs in Emain niedergemäht. Zum Teil 40 - 50 Mann.


    Irgendwann hat sich die Gruppe aufgelöst, als alle Reichsrang 6 - 8 waren und die Motivation nicht mehr ganz so hoch war. Ich bin dann ins Stealthergeschäft eingestiegen. Das war echt eine tolle Zeit. Den ganzen Tag irgendwo rumpimmeln und auf Opfer warten :)

  • 8vs8 war auch meine erste große Liebe. Ich habe auf Lyonesse Midgard einen Skalden gespielt und bin dort in die erste richtige Stammgruppe gekommen. Das müsste irgendwas 2006 gewesen sein. Ca. ein Jahr nach Erscheinen jedenfalls. Gruppen bestanden da aus 2 Heilern (für Heal und CC), einem Schami (für Buffs und ein wenig Heal), einem Skalden (für Speedbuff + Debuffs) und 4 DDs. Hauptsächlich Berserker, denn die waren vollkommen OP damals zu DAoC Classic. Bersis waren Melee-DDs mit 2 x 1h-Waffe. Wir haben mit dieser Gruppenkonstellation ganze Zergs der Albs in Emain niedergemäht. Zum Teil 40 - 50 Mann.


    Irgendwann hat sich die Gruppe aufgelöst, als alle Reichsrang 6 - 8 waren und die Motivation nicht mehr ganz so hoch war. Ich bin dann ins Stealthergeschäft eingestiegen. Das war echt eine tolle Zeit. Den ganzen Tag irgendwo rumpimmeln und auf Opfer warten :)

    Ja mit Stammgruppen wars eh immer am geilsten :)


    Paar Leute ganken die frisch gespawned sind und der Tag ist gerettet :D

  • erstmal wurde mole erkundet, bevor es ins große rvr ging.. die 2 Heiler wurden augi und pacci genannt, hahah war schon geil...

    Fallen gestellt und der zerg lag:D

    Ja richtig, der Pacci war der CCler und der Augi der der besser geheilt hat :). Schamis mussten soviel in den Bufftree stecken damit die lila Buffs bekommen und der Rest ging in Höhlenmagie, glaub ich hieß es ;).

  • Weisst du eigentlich in welcher Phase die gerade sind ? Beta 1 sollte ja letztes jahr über die Bühne gegangen sein ?


    ich muss sagen die ingame videos welche aktuell sind, finde ich ziemlich unfertig Oo bzw die Grafik ist ziemlich altbacken ... wenn ich jetzt wahrscheinlich anfange zu suchen läuft mir der schauer über den rücken :D

  • Leider ist heute vieles was früher geil war heute nicht mehr so geil. Früher war es geil und fesselnd, einfach weil es neu und einzigartig war. Da geht heute vieles unter oder wird mittlerweile einfach viel viel besser umgesetzt.


    Ich fand es früher auch geil, stundenlang im IRC zu hänge etc. Würde ich heute so wohl nicht mehr machen :D Viele Dinge haben sich einfach weiterentwickelt und da muss man mit dem Zahn der Zeit gehen sonst bringt es nichts. Siehe Unreal Tournament. Da gibt es eigentlich auch eine Version die immer noch in der Alpha hängt.... da wird auch nicht mehr viel mehr kommen, einfach weil kein Interesse da ist... Das Spiel war früher einer der besten Shooter... Man muss mit der Zeit gehen um Erfolg zu haben :D

  • Da schalte ich mich doch auch ein, seid es DAoC gibt spiele ich dieses blöde spiel, in den letzten jahren natürlich vieeeel weniger. Hab auch von Unchained gehört, das was ich bis jetzt gesehen habe, lässt mich nur verabscheut weg gucken. Für mich sieht es leider sehr nach anderen Vertretern des Genre aus. War auch auf Phönix unterwegs und da habe ich gemerkt das es so ein Spiel wie DAoC niemals geben wird. Natürlich wird vesucht das Spiel auf die jetzige Zeit zu bringen, aber grade das lässt viele Spieler nicht mit zuversicht darauf warten. Ich habe mich schon lange damit abgefunden das so ein Spiel nicht mehr wiederkommen wird. Warhammer war sinnblidlich dafür, neue Mechanik usw. aber die DAoC Spieler haben es sich angeschaut und sind dan auch schnell wieder zurück gekommen. Auf Phönix ist mir das klar geworden, die 4k Spieler die zur Eröffnung da waren sind die letzten 4k die DAoC spielen werden. Das Spiel wird keine neuen Spieler anlocken. Nicht in Zeiten von Fortnite und Battle Royale.