Ein Blick hinter die Kulissen

Liebe Mitglieder der KoR,


zu Anfangs kann das Konstrukt KoR wohl doch sehr verstrickt und verflochten wirken. Um gerade auch Anwärtern einen Einblick zu gewähren, könnte dieser Artikel interessant sein.


Der administrative Fokus wird einem Mitglied das erste mal mit dem Range Schwertmeister in die Wiege gelegt. Als Schwertmeister kann man einige interne Foren der KoR lesen, in denen es um Entscheidungen für das Gildenwohl oder auch Klärungen von wichtigen Themen rund um die Gilde geht.

Ebenfalls ist der Schwertmeister berechtigt nun an der monatlichen Tafelrundensitzung im TS teilzunehmen. Behandelt werden hier meist aktuelle Themen, welche allerdings erst mit schriftlicher Form im Forum dingfest sind. Eine Stimme in der Tafelrunde hat er allerdings noch nicht.


Hat der Schwertmeister seine 4 Monate Zeit überstanden, wird er durch die Mehrheit von Stimmen aller Ritter in der Tafelrunde zum Ritter gewählt oder nicht.

Als Ritter erhält man nun das Recht auf eine Stimme in der Tafelrunde. Hierbei geht es hauptsächlich um Beförderungen in den Ritterstand oder Erhebungen in bestimmte Ämter wie z. B. das des Mentoren, Aufnahmen oder Ausschlüsse.


Der administrative Aspekt rückt als mehr und mehr in den Vordergrund, weswegen bei uns auch alle Ritter gleichzeitig als Gildenführung bezeichnet werden können. Siehe Ingame Ränge.


Getoppt wird das ganze natürlich, wenn der Ritter sich entscheidet das Mentorenamt zu übernehmen. Ab sofort sorgt er für das Wohl seiner Knappen und muss bestimmte Fristen und Beförderungszeiten im Blick haben, im Zweifelsfall auch für 4 oder sogar 5 Knappen gleichzeitig.


Das höchste Amt ist dann das des Herzoges. Prinzipiell sind wir Herzöge dafür da, neue Mitglieder aufzunehmen und administrative Sachen zu besprechen und vorzustellen bzw. zur Wahl vorzuschlagen. Ebenfalls läuft darunter die Überwachung der Fristen von Knappen, sowie die Verkündung von Ausschlüssen und Beförderungen.


Nicht selten kommt es also vor, dass das Spiel an bestimmten Tagen in den Hintergrund rückt. Die Herzöge können allerdings bis auf die Aufnahme von Neumitgliedern oder Beförderung von Gildenfreunden nichts selber bestimmen. Abstimmungen laufen ansonsten immer im Plenum der gesamten Tafelrunde ab, auch wenn das manchmal nicht den Anschein erweckt. Der Herzog ist in den meisten Fällen nur die exekutive Kraft nach außen, sowie Sündenbock :)


Alles weitere würde den Rahmen sprengen, aber auch in akuten Situationen sind die Herzöge mit individuellen Lösungsvorschlägen gefordert.


Sobald ihr den Range Krieger inne habt und aktiv an der Gildenstruktur mitwirken wollt, könnt ihr euch gerne für den Rang des Schwertmeisters bewerben. Ansprechpartner hierfür wäre primär euer Mentor oder ggf. Ex-Mentor.


Für weitere Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.

Viel Spaß weiterhin bei uns und in der Season 17!


Beste Grüße aus der Burg